Die ASAS Online Case Library 2.0 ist da: Neues zu axialer Spondyloarthritis

Die ASAS Online Case Library liefert dir realistische Fälle zum Thema axiale Spondyloarthritis (axSpA), die du direkt im Browser bearbeiten kannst.

Bei der axialen Spondyloarthritis handelt es sich um eine chronische Autoimmunkrankheit, die sich im Frühstadium meist mit tiefsitzenden Schmerzen und Morgensteifigkeit bemerkbar macht. Im fortgeschrittenen Stadium kommt es unter anderem zu Fehlstellungen und starken Schmerzen. Früher war der Begriff Morbus Bechterew geläufig. Inzwischen gilt eine genauere Nomenklatur, sodass man die rheumatische Erkrankung namentlich nach ihrem Schweregrad unterscheidet. 

Dabei spielt die frühzeitige Diagnose eine entscheidende Rolle. Sehr häufig beginnt die Erkrankung an den Sakroiliakalgelenken. Um diese Gelenke genau beurteilen zu können, kommen bildgebende Verfahren wie Röntgen, Magnetresonanztomografie oder auch Computertomografie zum Einsatz.

Webbrowser showing version 2 of the ASAS Online Case Library

AxSpA frühzeitig erkennen

Die ASAS-Gesellschaft (Assessment of SpondyloArthritis International Society) setzt sich dafür ein, Mediziner und Medizinerinnen für die vergleichsweise seltene Krankheit zu sensibilisieren. Weltweit reicht der Bevölkerungsanteil der Betroffenen von 0,2 Prozent (Asien) bis 1,61 Prozent (Arktis).1 Mit der ASAS Online Case Library können sich Ärzte und Ärztinnen weltweit kostenlos zum Thema axiale Spondyloarthritis weiterbilden.

Die Fallsammlung ist auf Initiative vom Rheumatologen Denis Poddubnyy entwickelt worden, der sich dafür mit dem Radiologen Kay G. Hermann zusammengeschlossen hat. Im Januar 2020 ging das E-Learning-Tool der ASAS-Gesellschaft live. Dabei hat das Team von der BerlinCaseViewer App technisch wie inhaltlich mitgewirkt, um das web-basierte Tool noch spannender und interaktiver zu gestalten. Inzwischen ist die Version 2.0 online. Was gibt es Neues?

Die ASAS Online Case Library 2.0 

Viele weitere Funktionen gestalten das Studieren der einzelnen Fälle noch intuitiver, interessanter und interaktiver. Um den vollen Funktionsumfang zu genießen, lohnt es sich, einen Account auf der Plattform anzulegen. Dann stehen dir folgende Funktionen zur Verfügung:

  • Lernmodus versus Browse-Modus: Im Lernmodus löst du Fälle selbst. Dazu quizzt du dich durch Fragen und erhältst wichtige Zusatzinformationen in Form von Slides und Textboxen. Wenn du dir nur einen Überblick verschaffen möchtest, gehst du Fälle im Browse-Modus durch. Dabei fehlen die Fragen und du arbeitest dich schneller durch das Material. Wichtig: Den Browse-Modus gibt es in zwei Versionen: entweder mit Diagnose am Anfang und lediglich mit Fallnummer.
  • Bilder in Helligkeit und Kontrast anpassen: Die neue Toolbar macht es möglich, dass du die Darstellung der Bilder optimieren kannst, so wie es Radiolog*innen bei ihrer Arbeit tun.
  • Zoom: In der Toolbar sind auch Funktionen zum Vergrößern und Verkleinern integriert. So kannst du dir jedes Detail ganz genau ansehen.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  • Kommentare: In der Symbolleiste findest du ein Sprechblasen-Icon. Klickst du auf das Symbol, aktivierst du die Kommentarfunktion. Jetzt lassen sich gezielt Stellen im Bild mit einem Pin markieren, zu denen du eine Frage hast oder Ergänzungen liefern möchtest. So kannst du mit anderen Nutzer*innen den Fall diskutieren und Antworten von Expert*innen erhalten. Die Sprechblase oben links in der Fallübersicht zeigt die bereits vorhandene Anzahl der Kommentare.
  • Bearbeitungsfortschritt: Ein Kreis in der Ecke oben rechts illustriert den Fortschritt pro Fall. Nach etwa der Hälfte der Bearbeitung ist er hellblau und wird zum Schluss hin immer dunkler.
  • Fullscreen: Studiere die Fälle völlig ablenkungsfrei im Vollbildmodus. In diesem Modus kannst du die Fallsammlung auch zum Unterrichten verwenden, denn das Tool darf für alle nicht-kommerziellen Zwecke verwendet werden.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Am besten du tauchst selbst einmal in die Fallsammlung ein und probierst die neuen Funktionen aus. Hier geht’s zur ASAS Online Case Library.

This post is also available in: Englisch